LESEABEND

Leseabend-klein6221

Grundschule Grumbrechtstraße und Thalia Theater

Einmal im Jahr ist in der Grundschule Grumbrechtstraße „Leseabend“, dann kommen die Eltern und lesen, die von ihnen ausgewählten Bücher den SchülerInnen in den Klassenzimmern der Schule, vor. Das allein ist schon etwas wirklich Besonders und schafft eine starke Verbindung zwischen Eltern und Schule, was die SchülerInnen im Schulalltag enorm unterstützt. Nun kam aber an diesem 3. März auch noch die Schauspielerin Florentine Weihe vom TUSCH-Partner, Thalia Theater, in die Aula der Schule.

Im Lichtkegel auf der Bühne saß sie auf dem Boden und las für die Kinder, die es sich mit Decken und Schlafsäcken so richtig gemütlich gemacht hatten, die Geschichte der beharrlichen Schildkröte Tranquilla Trampeltreu von Michael Ende vor. Der Autor war den meisten Kindern bekannt, denn sie hatten im Dezember das Stück „Die unendliche Geschichte“ nach dem Roman von Michael Ende im Thalia Theater gesehen und dabei schon Morla, die uralte Schildkröte, kennen gelernt. Mit vielen verschiedenen und sehr lustigen Stimmen las Florentine von den Tieren, die Tranquilla auf ihrer langen Reise zur Hochzeit des Großen Sultans, Leo der Achtundzwanzigste, traf. Alle waren gespannt, ob Tranquilla wohl rechtzeitig ankommen würde, weil sie doch so langsam ging, und weil immer wieder jemand versuchte, sie von ihrem Weg abzubringen. Doch wenn man beharrlich „Schritt für Schritt“ voran geht, kommt man unweigerlich an. Die Kinder unterstützten die Reise der Schildkröte mit dem, von Florentine Weihe immer wieder neu gelesenen „Schritt für Schritt“ und sprachen die drei Worte irgendwann ganz laut mit. Am Ende der Geschichte wird Hochzeit gefeiert und nun gab es auch für die Kinder kein Halten mehr. Sie sprangen auf die Bühne zu Florentine, die noch die schönen Bilder des Buches zeigen konnte.

Text und Foto: Marlene Kampwirth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *