TANDEM GLÜCK

TUSCH- und Tandem- Tag

Montag, den 25. April 2016
Thalia in der Gaußstraße Studiobuehne

Moderation: Anne Katrin Klinge, Judith Mannke

Fotografie:
Peter Bruns Fotografie
0176 84386893
peterbrunsfoto@gmx.de
www.peterbrunsfoto.de

Grundschule Grumbrechtstraße – Thalia Theater

Der TUSCH-und TANDEM-Tag im Thalia in der Gaußstraße bringt einmal im Jahr alle Schultheaterprojekte des Thalia Theaters auf die Bühne. Dies birgt nicht nur die großartige Möglichkeit die erarbeiteten Projekte zu präsentieren, sondern auch sich gegenseitig kennen zu lernen und sich über die Theaterarbeit an den Schulen auszutauschen.

Der Profilkurs Theater der TUSCH-Partnerschule Grumbrechtstraße in Harburg erarbeitete eine Kurzversion von „Die unendliche Geschichte“ die sie, gespickt mit Statements der Kinder zum Thema »Glück«, »Unendliches Glück« genannt haben. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie von der Theaterpädagogin Marlene Kampwirth und der Tänzerin und Choreografin Dorothea Ratzel. Am 25.04. zeigten die Schüler*innen Ausschnitte daraus auf der Bühne des Thalia Gaußstraße.

Die Stimmen der Schüler*innen wurden für OUT of TUSCH gesammelt und sind hier zusammengestellt:

  • Der Tag war sehr schön. Besonders  toll war, dass das Theater voll war. (Armin)
  • Ich fand es sehr schön, weil meine Mutter da war und es war sehr cool dort. (Dio)
  • Ich fand es super, dass wir auftreten durften. Es war ein schönes Gefühl, dass wir auftreten durften und die anderen Gruppen waren auch sehr gut. Danke, dass wir auftreten durften. (Dilan)
  • Ich fand es toll, wie weit wir gekommen sind! Es hat zwar lange gebraucht, aber es hat sich gelohnt. Für mich war es ein tolles Gefühl, auf einer großen Bühne aufzutreten. Es war toll. (Elisa)
  • Ich war sehr erstaunt, weil ich mit meiner alten Klasse (Schule) schon einmal in dem Theater war. Wir haben „Die Arche um Acht“ geguckt. Ich fand wir haben sehr gut zusammengehalten, auch wenn die Proben manchmal sehr anstrengend waren und manchmal auch nervig. Aber Frau Marr und Frau Prüß wollten nur das Beste, das hat man aber am Ende auch gemerkt, weil ohne sie hätten wir das nicht geschafft. Ich fand den Tag einfach SUPER! Vielen Dank Frau Marr und Frau Prüß! (Tamy)
  • Mir hat unser Auftritt richtig gut gefallen. Besonders das Ende, als wir von unserem persönlichen Glück berichten durften. Viele haben sehr leise gesprochen, was völlig normal ist bei so einer große Bühne, auf der wir noch nie gespielt haben. Nächstes Mal wird’s besser. Wir durften viele Erfahrungen sammeln und mal miterleben, wie das so ist, in einem Theater dieser Größe zu spielen. (Liv)
  • Ich fand es toll, dass wir auch andere Theaterstücke gesehen haben. Ich fand es auch sehr gut, dass wir tolle Kommentare bekommen haben. Ich fand es aber am meiste gut, dass ich das Gefühl hatte, dass ich auf der Bühne stand. Also, ich war nervös. (Mehtap)
  • Ich fand es toll, dass wir auftreten durften. Ich fand auch das erste Stück schön, das mit den Flüchtlingen. Ich fand auch toll, dass wir alle unsere Texte konnten. (Ajla)
  • Ich fand das Theaterstück sehr schön.Es war auch schön, etwas mit Glück zu spielen. Es lief manchmal nicht so, wie es sein sollte. Als wir das Theaterstück aufgeführt haben, war ich sehr aufgeregt. Als es vorbei war, war ich glücklich. (Franzi)
  • Ich fand es toll, dass wir dort mitmachen durften. Und Frau Marr ist eine tolle Theaterlehrerin. Ich fand das dritte Stück lustig und interessant. (Zuhani)
  • Ich fand das toll, wie wir aufgetreten sind. Ich fand die dritte Gruppe die kam, war gut, die erste guter lang und die zweite am gutesten. Gut, guter am gutesten! Spaß! Gut-besser-am besten! (Axel)
  • Ich fand das gut, dass ich meinen Text auswendig konnte. Ich fand nicht so gut, dass ich nicht so laut war. (Armando)
  • Ich fand das Stück sehr gelungen und ich hatte großen Spaß da mitzumachen. Die Proben waren zwar anstrengend, aber die ganze Arbeit hat sich gelohnt. Glück ist auch eine Sache, über die man so viel erzählen kann. Die Proben waren, wie schon gesagt, sehr anstrengend aber es hat sehr sehr sehr viel Spaß gemacht und ich bin durch das Stück viel glücklicher geworden. Ich habe auch sehr viele neue Freunde getroffen. Und bei der Aufführung waren fast alle aufgeregt, ich natürlich auch. Und wir wurden sogar von den Zuschauern gelobt und das hat richtig gut getan. Ich hoffe, wir werden mehr solcher Stücke machen, denn das ist toll. Ich liebe Theater. Man kann sich richtig schön ausleben und der Fantasie freien Lauf lassen, Geschichten zum Leben erwecken und nicht zu vergessen Spaß haben! (Daria)
  • Ich finde, dass es ein schönes Grdühl ist, auf der Bühne zu stehen. Ich fand es schön, noch andere Stücke zu sehen. Ich finde, dass es eine gute Erfahrung war. Ich finde es gut, dass wir Kommentare zurückbekommen haben. Ich finde es gut, dass wir die Möglichkeit hatten, unsere Arbeit vorzustellen. (Lana)
  • Ich fand das Theaterstück gut, weil es so Spaß gemacht hat. Und wir haben gut gespielt. (Anne)
    Ich fand gut, dass niemand uns ausgelacht hat, nicht gut fand ich, dass manche sich über meinen Zopf lustig gemacht haben. (Guiliano)
  • Ich fand, dass es ganz schön aussah und die Bühne ist auch ganz cool. Es war auch toll, andere Stücke zu sehen und Erfahrungen zu machen. (Asrin)
  • Es war toll auf so einer Bühne zu stehen. Wir alle waren aufgeregt. Ich fand es toll, weil wir alle unsere Texte konnten und es gut gemacht haben. Das war ein aufregendes Gefühl , auf so einer großen Bühne zu stehen. Ich fand es gut, dass wir das trotz der Angst sehr sehr gut gemacht haben. Ich fand nicht gut, dass welche geflüstert haben. (Sinem)
  • Als erstes war ich mega aufgeregt, aber als wir dann auf der Bühne waren, hat es Spaß gemacht! Und zum Schluss fand ich unseren Auftritt richtig gut, weil wir haben nicht alle Abgänge genau geprobt. Es war SUPER. Und dass mit den Glückssprüchen hat dieses Mal auch ganz gut geklappt. (Josefine)

 

Foto: Peter Bruns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *