TRÄUME

blog3

Grundschule Forsmannstraße und Deutsches SchausSpielHaus

Theaterprojekt Philosophieren mit den 3. Klassen

Was ist bloß da oben? Hängen meine Träume alle an der Decke fest und kommen nicht raus? Eine Woche beschäftigten sich die dritten Klassen mit ihren Ideen und Vorstellungen von Traumwelten. Dabei ging es aber nicht nur um Tag- und Nacht-, Horror- und Wohlfühlträume. Ebenso wurde diskutiert, wo die Träume herkommen, ob sie gestohlen werden können, ob sie gelesen und erforscht werden können und was sie bedeuten. Jemand fragte, ob den Politikern die Träume abhandengekommen sind, viele hatte auch Träume zu unserer Zukunft. Mit einer beeindruckenden Materialsammlung machten sich die Spielleiter_innen auf, alles zu sortieren und in eine Spielform für alle vier Klassen des Jahrgangs zu bringen. Einer Gruppe wurden die Träume Nachts weggefressen, eine andere verzauberte uns mit einer Kuschelkissen-Choreographie. Besonders trickreich war die Traummaschine, die mit den richtigen Zutaten wahre Traumwunder produzierte. Zum Abschluss tanzten alle gutgelaunt zu „MR. Sandman“ und hofften, dass das Traumland immer offen bleibt für alles, was wir uns wünschen und erleben.

 

Text und Foto: Michael Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *