RÜCKBLICK AUF 1001 NACHT

blog4

Gymnasium Hochrad, Grundschule Forsmannstraße und Deutsches SchauSpielHaus

In der Weihnachtszeit sind viele Hamburger Schülerinnen und Schüler in den Weihnachtsstücken der  Theater unterwegs, lassen sich verzaubern oder einstimmen, genießen einen schulfreien Vormittag mit Geschichten aus fremden Welten.

In den TUSCH Partnerschaften ist dies eine gute Gelegenheit Theater noch mal ganz anders zu erleben. Die Schülerinnen und Schüler der 4a aus der Grundschule Forsmannstraße durften so z.B. an drei Proben zu „Tausendundeiner Nacht – das Geheimnis der gestohlenen Kräfte“ im Deutschen Schauspielhaus dabei sein. Sie konnten live miterleben, dass eine Theateraufführung nicht von Anfang an perfekt ist, sondern vieles erst im Laufe der Probenzeit entwickelt wird, alle Beteiligten auch mal Fehler machen und richtig üben müssen. „Ich hab’ nicht gedacht, dass da so viel Arbeit drin steckt“, sagt Lisa zum aktuellen Familientheaterstück und Lula ergänzt: „Ich fand es schön, wie man gesehen hat, wie sich so ein Stück weiterentwickelt.“ Bei der Premiere, zu der die Klasse ebenfalls eingeladen war, hat dann doch alles fehlerlos geklappt – und wenn nicht, so bleibt es das Geheimnis der Kinder der 4a! Krönender Abschluss dieses unvergesslichen Erlebnisses war die Premierenfeier, bei der es nicht nur einen „1001-Nacht-Kuchen“ gab, sondern auch Autogramme von „ihren“ Schauspielern!

In den 5. und 6. Klassen des Gymnasiums Hochrad machten sich die Schülerinnen und Schüler in der Weihnachtszeit  natürlich auch Gedanken darüber, wie man anderen eine Freude machen, wie man vielleicht auch helfen kann. Da kommen zwei Absichten zusammen, die sich perfekt ergänzen: die einen suchen passende Geschenke und die anderen wollen helfen. Was liegt da näher als mit einem Bauchladen ausgerüstet, vor Beginn und in der Pause den Theatergästen im Deutschen Schauspielhaus selbstgemachte Merchandising-Produkte, Lesezeichen, Karten und Stoffbeutel, für die Produktion „Tausendundeine Nacht“ anzubieten. Die Spendeneinnahmen kamen der „Klassenkasse“ des Schauspielhauses zugute. Die Aktion „Klassenkasse“ ermöglicht Schülerinnen und Schülern, deren Eltern mit geringen finanziellen Mitteln ausgestattet sind, einen kostenlosen Theaterbesuch im Deutschen SchauSpielHaus. In diesem neuen Jahr können sich durch diese Aktion viele Kinder noch mehr Theater anschauen. Wir hoffen auf Nachahmer!

 

Text: Birgit Menz / Cornelia von der Heydt

Foto: Virginia Brunnert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *