ZEITDIEBE AUF ST. PAULI

Foto Momo 2

Wer auch immer die Zeit erfand, er oder sie

machte genug davon!!

Und Zeit braucht man, um Theater auf die Bühne zu bringen. Zeit braucht man, um einen Text auswendig zu lernen. Zeit braucht man, um eine Freundschaft wachsen zu lassen, ein Lied zu schreiben, in einen Baum zu klettern oder jemandem zuzuhören. Das ist Momos ganz einfache, aber unglaubliche Fähigkeit: sie hört zu! Und ihr Zuhören verändert die Welt.

Dania Hohmann und ihr Team haben sich die Zeit genommen mit dreißig Schüler*innen der Stadtteilschule am Hafen / Standort St. Pauli Momos Geschichte zu erzählen. Sie sind mit den Schüler*innen ganz hinein gestiegen in die Welt, wo Gigi Fremdenführer und Beppo Straßenkehrer ihre feine kleinen Weisheiten leben und haben mit den Lieblings-Songs der Schüler*innen einen aktuellen Bezug hergestellt.

Es ist noch immer weit verbreitet, dass Eltern, Lehrer*innen oder andere Erwachsene einem sagen „mach das später, dann hast du Zeit!“ „Tu das nicht, dann verlierst du nur Zeit.“ „Das ist Zeitverschwendung“ oder ähnliches. Doch Zeit ist LEBEN und wenn wir sie nicht ausgeben, dann leben wir nicht.

Es war ein großartiges Erlebnis, am 3. April 2017 die dreißig Schüler*innen auf der Bühne des St. Pauli Theaters zu sehen und zu wissen, dass diese Kooperation zwischen Theater und Schule noch lange Bestand haben wird.

Text: Cornelia von der Heydt

Foto: F. Driessen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *