HEIMWEH – FERNWEH

Fernweh_klein

Grundschule Forsmannstraße und Junges Schauspielhaus

„Ich sehne mich nach einem Ort, da gibt es leckeres Essen und Kinder-Partys. Ich treffe meine Freunde und wir spielen zusammen. Das Dort hat schöne alte Häuser.“ Dies ist nur ein Sehnsuchtsort unter vielen. Unter dem Motto „Fernweh“ hat die Jahrgangsstufe 4 mit den Theaterpädagogen unseres TUSCH-Partners Junges/Deutsches Schauspielhaus in 6 Tagen eigene Theaterstücke entwickelt und im Goldbekhaus auf die Bühne gebracht.  Ob man nun dem Hamburger Schietwetter (das zum Zeitpunkt der Uraufführung gar nicht so schietig war) oder dem Alltag entfliehen wollte: Jede Klasse fand oder erfand Transportmittel und Wege in die Ferne. Fantastische Orte mit Zaubereien und fliegenden Pommes Frites wurden besucht, aber auch ernste Gedanken über Flucht und Heimweh kamen zum Ausdruck. So vielseitig wie die Geschichten war auch das Ende: Während die 4b einfach auf ihrer Trauminsel blieb und die Daheimgebliebenen einlud, sie dort zu besuchen, verwandelte die 4d die Fernwehmaschine in eine Heimwehmaschine und stellte fest, dass der Alltag zu Hause auch ganz schön ist.

Eine der vier Aufführungen wird auch beim TUSCH-Theater-Tag am 14. Juni im FUNDUS Theater zu sehen sein.

Text und Foto: Birgit Menz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *