ROBIN HOOD IN WANDSBEK

Feedbackrunde nach der Probe

Deutsches Schauspielhaus und Grundschule Forsmannstraße

Die Klasse 4d der Schule Forsmannstraße ist Probenklasse! Im Rahmen unseres TUSCH-Projektes und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schauspielhaus besuchen wir mehrmals die Proben für das diesjährige Weihnachtsmärchen „Robin Hood“.

Die Probenbühne liegt im tiefsten Wandsbek und es dauert eine Weile bis die 4d, nach verschiedenen Bus- und Bahnfahrten, am Ort des Geschehens eintrifft. Mit dabei: Marie Petzold, Theaterpädagogin des Schauspielhauses, die unser Projekt schon lange begleitet und mit den Schülerinnen und Schülern der Schule Forsmannstraße schon so manches Theaterstück auf die Beine gestellt hat.

Empfangen werden wir vom Assistenten des Regisseurs. Und dann geht alles ganz schnell: Wir werden zur Probenbühne geführt und tauchen ein in den Sherwood Forest (mitten in Wandsbek!). Die Geschichte von Robin Hood kennen viele der Schülerinnen und Schüler schon, doch wir sind so nah an der improvisierten Bühne, dass wir buchstäblich mitten in der Geschichte sitzen!

Das ganze Stück sehen wir nicht, aber als „unsere“ Probe zu Ende geht, hat Robin es sich mit seinen alten und neuen Freunden im Wald schon ganz nett eingerichtet. Die 4d ist begeistert.

Nach der Probe bitten uns Schauspieler und Regisseur zu einer Feedbackrunde. Sie bitten um  Rückmeldungen, wollen auch wissen, ob das Stück verständlich ist und ob es Szenen gibt, die noch besser sein könnten. Die Kinder sind zunächst voll des Lobes, merken dann aber auch kleinere Fehler an und vor allem: Der Vogel, der mit einem Pfeil vom Himmel geholt wird, muss viel realistischer dargestellt werden!

Danach machen wir uns wieder auf die kleine Weltreise zurück zur Schule. Wir freuen uns auf die nächste Probe – sie wird im Schauspielhaus stattfinden!

 

Text und Foto: Simon Bower

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *